Märkischer Arbeitgeberverband

Geschäftsstelle Iserlohn:
Postfach 2554
58959 Iserlohn

Erich-Nörrenberg-Straße 1
58636 Iserlohn

Tel.: 02371 829 15
Fax: 02371 829 191

Anfahrt Iserlohn

Geschäftsstelle Hagen
Postfach 124
58001 Hagen

Körnerstraße 25
58095 Hagen

Tel.:  02331 922 10
Fax:  02331 254 99

Anfahrt Hagen

Der neue M + E-InfoTruck

Der neue, zweigeschossige InfoTruck der M + E-Industrie setzt mit interaktiven Multimedia-Anwendungen und anschaulichen Experimentierstationen Maßstäbe für eine moderne Berufsinformation. Auf einer 80 qm großen Präsentationsfläche lernen Jugendliche an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen und erleben die Faszination Technik praxisnah und intuitiv. Der „BerufeScout“ auf dem mannshohen Touch-Monitor erklärt wichtige Inhalte zu den M+E-Berufen und zeigt das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region. Die zweite Fahrzeugebene bietet Raum für tiefergehenden Berufskundeunterricht. Ab Frühjahr 2015 ist der Truck im Verbandsgebiet des MAV unterwegs.

 

Wir suchen Aufgeweckte

Metall und Elektro ist spannend, cool und vielseitig, bringt gutes Geld und bietet echte Perspektiven.  (mehr....)

Gemeinschaftsaufgabe Technikförderung

Wirtschaftsverbände und Unternehmen gehen in der Nachwuchswerbung neue Wege. Dazu haben sie den Verein "Technikförderung Südwestfalen e.V." gegründet.

Der Verein wird Träger des neuen überregionalen Technikzentrums mit Sitz in Lüdenscheid. Er ist bereits verantwortlich für die Arbeit des zdi-Netzwerk technik_mark und des zdi_Netzwerk Ennepe-Ruhr. Der MAV arbeitet im Vorstand und in den Gremien des neuen Vereins an verantwortlicher Stelle mit. (mehr...)
 

Wir sind das Herz der Wirtschaft

Die Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie und ihre Mitarbeiter sind das Herz der Wirtschaft. Sie sind Jobmotor und Beschäftigungswunder, Schlüsselindustrie und Wohlstandsgarant. Sie sind Ausbildungsbank und Ideenschmiede. Sie schaffen Chancen und bieten Sicherheit.

Wir sind stolz auf unsere Produkte, auf die Leistung unserer Mitarbeiter, auf den Ruf unserer Branche. Wer etwas leisten will, ist bei uns willkommen, egal wer, egal woher.

Wir bilden unseren Fachkräftenachwuchs selbst aus. Zugleich setzen wir uns aktiv für den Erhalt von flexiblen Beschäftigungsmöglichkeiten ein, denn sie sind notwendig für den Erfolg unserer Unternehmen und bieten vielen geringer Qualifizierten die Chance auf einen Einstieg in die industrielle Arbeitswelt.