Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

13.05.2016

Landeswettbewerb JUNIOR: Märkisches Gymnasium aus Schwelm holt Silber

Die Schülerfirma „Steckstuhl“ vom Märkischen Gymnasium aus Schwelm schaffte es beim Landeswettbewerb Junior am 11. Mai 2016 in Düsseldorf mit ihrer pfiffigen Produktidee auf den 2. Platz. Die Jungen und Mädchen produzieren und verkaufen Schwedenstühle. Der Märkische Arbeitgeberverband, der das JUNIOR-Projekt nachhaltig fördert, gratuliert dazu!

Bei Steck­Stuhl machen ins­ge­samt 13 Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 9 des Mär­ki­schen Gym­na­si­ums Schwelm mit. Die selbst produzierten Steck-Stüh­le wer­den mit SPAX-Schrau­ben ge­baut.  Diese bekommen die Schüler von der SPAX In­ter­na­tio­nal GmbH aus En­ne­pe­tal, mit der die „Nachwuchsfirma“ eine Partnerschaft hat, gesponsert. Das Holz für die Stühle be­zieht die Schü­ler­fir­ma von der Schrei­ne­rei Klein aus En­ne­pe­tal. Die Steck­Stühle sind sehr kom­pak­t und ro­bus­t. Sie können in vielen Bereichen genutzt werden, wie Cam­ping oder bei Gar­ten­par­tys. Der Stuhl ist leicht auf- und ab­bau­bar.

Sowohl  in  der  Gestaltung  des  eigenen Messestandes als auch im Interview mit der Jury und mit ihrer Bühnenpräsentation, bei der es  heißt,  sein  Unternehmen  in  nur  fünf  Minuten  bestmöglich  dem  Publikum  vorzustellen, setzte sich Steck­Stuhl  gegen fast alle neun Konkurrenzunternehmen durch. Bildungsreferentin Annette Tilsner vom Märkischen Arbeitgeberverband machte sich einen persönlichen Eindruck der Landesmeisterschaften und fieberte bei der Juryentscheidung mit. Nur die  Schülerfirma „Max Oldschool“ vom Max-Planck-Gymnasium  Düsseldorf war noch besser und landete auf Platz 1. Nicht  mehr  zu  gebrauchende  Kite- und Wakeboards  werden  von den Schülern zu Sitzmöbeln umgebaut und aus  Turnmattenstoff  werden  Turnbeutel  hergestellt. Bronze ging in diesem Jahr an die Firma „borBag“ des Mädchen-Gymnasiums  Essen-Borbeck.  Sie  machen aus  alter Kleidung neue, stylische Taschen. Die   Preise   verliehen Ministerialdirigent  Wulf  Noll,  Ministerium  für  Wirtschaft,  Energie,  Industrie,  Mittelstand  und Handwerk   des   Landes   Nordrhein-Westfalen,   und   Dietmar   Meder,   Vorsitzender   des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V. / SCHULEWIRTSCHAFT NRW. Das Städtische Reichenbach-Gymnasium aus Ennepetal nahm bereits das 5. Jahr in Folge am Wettbewerb teil. Die Schülerfirma Yourpack produziert verschiedene Notfallpakete für unterschiedliche Situationen.

Ministerialdirigent  Wulf  Noll  zeigte  sich  von  der  Qualität  der  Geschäftsideen  und  den Fähigkeiten der Jungunternehmer beeindruckt: „JUNIOR ermöglicht den Schülerinnen und Schülern    wertvolle    Einblicke    in    wirtschaftliche    Zusammenhänge.    Das    ist    für    die  Allgemeinbildung und das spätere Berufsleben unverzichtbar und deshalb nicht hoch genug zu  bewerten.  Die  Heranwachsenden  haben  bei  der  Umsetzung  ihrer  Geschäftsidee  viel Kreativität,  Engagement,  Mut  und Professionalität  bewiesen.  Diese  Eigenschaften  sind  es, die Unternehmertum vor allem ausmachen.“