Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

18.10.2013

Experiment gelungen: MINIPHÄNOMENTA als Inklusionsprojekt

Damit geht der Märkische Arbeitgeberverband e.V. (MAV) mit der Wanderausstellung der MINIPHÄNOMENTA, die normalerweise für Grundschulen konzipiert ist, ganz neue Wege. Mit diesem Pilotprojekt unterstützt der MAV die praktische Umsetzung von Inklusion in der Bildungslandschaft Hagen. Beide Schulleitungen sind von dem Experiment begeistert. Sie sehen darin eine gute Chance, dass behinderte und nicht behinderte Kinder auf spielerische Art und Weise eine höhere gegenseitige Akzeptanz entwickeln. Das kann dann auch die Basis für einen erfolgreichen gemeinsamen Unterricht sein, wie ihn die Landesregierung für die Zukunft plant.

Für Nachhaltigkeit ist ebenfalls gesorgt: Die Förderschüler der Klasse 10 wollen in Zusammenarbeit mit „Pro Ingetration“ die Exponate nachbauen, so dass auch die nachfolgenden Schülerinnen und Schüler weiterhin experimentieren können“, so Beate Zurek, Schulleiterin der Förderschule.

„Dieses Engagement muss ebenfalls gefördert werden“, so MAV-Geschäftsführer Werner Sülberg. Deshalb versprach er, die Nachbauaktion mit weiteren Mitteln zu unterstützen.

Es liegt auf der Hand, dass dieses MAV-Pilotprojekt auch bei der Stadt Hagen als Schulaufsichtsbehörde auf großes Interesse gestoßen ist. Auch die stellv. Bezirksbürgermeisterin Schlösser lobte das Konzept. Bei der Abschlussveranstaltung sagte sie die wohlwollende Prüfung einer finanziellen Unterstützung durch die Bezirksvertretung zu.                                            

Schulleiterin Beate Zurek war begeistert von diesem Projekt. „Die zurückliegende Woche war spannend und erfolgreich zugleich. Alle Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache“!

Bericht der WR/WP Hohenlimburg