Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

23.06.2014

Familienfreundliche Unternehmen im Märkischen Arbeitgeberverband

Der Märkische Arbeitgeberverband ist einer der tragenden Initiatoren des Prädikats „Familienfreundliches Unternehmen“.  Zu seiner großen Freude waren unter den 12 beteiligten Unternehmen, die alle ein positives Votum der Jury bei der Verleihung am 26. Juni in der Humboldt Villa in Lüdenscheid bekamen, auch drei Mitglieder des MAV: Bilstein Service GmbH, KB-Schmiedetechnik, beide aus Hagen, und Schniewindt GmbH & Co. KG aus Neuenrade. KB-Schmiedetechnik brillierte insbesondere durch die gelungene Umsetzung einer behindertengerechten Kindertagesstätte auf dem Betriebsgelände. Die Bilstein Service GmbH bietet ihren Mitarbeitern sogar einen Bring- und Abholservice für die Kinder vom Werk zur Kindertagesstätte, die seit 2011 eine Kooperation mit Bilstein hat. Auch Schniewindt arbeitet mit einer Kindertagesstätte zusammen. Besonderes gelungen ist hier die aktive Väterförderung bei Inanspruchnahme von Elternzeit durch die Geschäftsführung sowie individuelle Lösungsfindungen bei Pflegefällen in der Familie.

Mit der Feststellung, dass er „besonders stolz“ auf den Märkischen Kreis sei, eröffnete Landrat Thomas Gemke sein Grußwort bei den Feierlichkeiten zur Verleihung.  Alle Unternehmen boten verschiedenste Modelle flexibler Arbeitszeiten, angefangen von diversen Teilzeitvarianten und Modellen mit kurzer Vollzeit bis zu Jahresarbeitszeitkonten in der Produktion. Weiterhin gab es ein breites Spektrum an Maßnahmen betrieblicher Kinderbetreuung (Kinderbetreuungskostenzuschüsse, Belegplätze in Kindergärten, Betriebskindergarten u.a.) sowie Vorkehrungen und Informationspakete zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Deutlich wurde auch, dass die Führungs- und generell die Unternehmenskultur beim Thema Familienfreundlichkeit eine bedeutende, wenn nicht sogar die wichtigste Rolle spielt: Gerade bei den Unternehmen, die Themen der Work-Life-Balance in der Unternehmenskultur verankert haben und bei denen auch die obersten Führungsgremien sensibilisiert und geschult werden, herrscht ein besonders familienfreundliches Klima, was durch die Beschäftigten positiv herausgehoben wird.