Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

27.10.2014

Lehrer und Unternehmensvertreter begeistert von SEISSENSCHMIDT

Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft besuchte das Traditionsunternehmen SEISSENSCHMIDT in Plettenberg, einen internationalen Zulieferer der Automobilindustrie. Lehrer und Unternehmensvertreter staunten nicht schlecht über die innovativen Produktionstechniken und vorbildliche Unternehmenskultur. Torsten Neuhaus, Beauftragter für die gewerblich / technische Ausbildung, und Stefanus Levermann, Prokurist sowie Leiter Personalwesen und Marketing, begrüßten die Gäste. Zunächst gaben die Hausherren einen Überblick über das Unternehmen. SEISSENSCHMIDT besteht seit über vier Jahrzehnten und ist mit über 1000 Mitarbeitern einer der Marktführer in der Entwicklung und Herstellung von Präzisionskomponenten für die Antriebs- und Fahrwerktechnik. „SEISSENSCHMIDT liefert Motorteile, Getriebeteile, Achsteile und alle Komponenten rund um den Antriebsstrang“, sagte Stefanus Levermann. Torsten Neuhaus ging auf die Ausbildung bei SEISSENSCHMIDT ein: „Wir haben immer 28 Azubis, in diesem Jahr 15 Neueinstellungen, darunter auch zwei Mädchen in den technischen Berufen.“ Es sei sehr erfreulich, dass es im gewerblich-technischen Bereich steigende Zahlen bei den weilblichen Bewerbern gäbe. SEISSENSCHMIDT fördert den Austausch zwischen seinen Auszubildenden und Mitarbeitern im Ruhestand, damit diese von ihren Lebenserfahrungen gegenseitig profitieren können. Das ist Teil des umfangreichen Diversity-Konzepts, das durch Vielfalt Unternehmenserfolg und Miteinander bei SEISSENSCHMIDT fördert. Nach ausführlichen Präsentationen und Fragerunden wurden die Besucher durch Teile der riesigen Produktion geführt. Sie besuchten den Werkzeugbau und die Fertigung Hatebur, die beide zur SEISSENSCHMIDT AG gehören. „Wir fertigen Stahlkomponenten mit Hilfe der Warmumformung“, sagte Stefanus Levermann, „Den Großteil unserer Komponenten liefern wir einbaufertig.“ Danach erkundeten die Teilnehmer noch die Zerspanung. Diese untersteht der SEISSENSCHMIDT Components Processing GmbH + Co. KG, das Tochterunternehmen der SEISSENSCHMIDT AG. Bildungsreferentin Sandra Finster vom Märkischen Arbeitgeberverband bedankte sich bei den Gastgebern mit einem Präsent für eine gelungene Betriebserkundung, die auch die Teilnehmer als vollen Erfolg werteten.