Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

21.09.2015

225 Jahre Lohmann-Stahl erkundet

Über 25 Lehrer konnte Annette Tilsner, Leiterin des Arbeitskreises SchuleWirtschaft des MAV, bei der Friedr. Lohmann GmbH begrüßen. Bei der Betriebserkundung lernten die Gäste ein innovatives Traditionsunternehmen kennen, das seine Mitarbeiter teilweise seit über 40 Jahren beschäftigt. In einer Präsentation informierte Geschäftsführer Gunnar Lohmann-Hütte über die Ausbildungsmöglichkeiten sowie über die Aktivitäten der Nachwuchsgewinnung.

Zurzeit arbeiten am Standort Witten-Herbede 19 Auszubildende. Im ersten Lehrjahr werden sie in der KarriereWerkstatt überbetrieblich ausgebildet und sind dann ab dem 2. Ausbildungsjahr im Betrieb tätig. „Auch Umschulungen und Berufspraktika gehören zu unseren Ausbildungsmöglichkeiten.“, sagte Lohmann-Hütte. Bisher ausgebildete Berufe sind  Elektroniker/-in  Betriebstechnik,  Energieelektroniker/-in  Betriebstechnik,  Industriemechaniker/-in  Betriebstechnik, Verfahrensmechaniker/-in  Stahlumformung, Gießereimechaniker/-in  Handformguss,  Mechatroniker/-in, Industriekaufmann/-frau sowie Informatikkaufmann/-frau. Die Ausbildungsquote liegt bei 5 Prozent. „Wir bilden bedarfsgerecht aus und übernehmen die jungen Leute anschließend“, sagte Gunnar Lohmann-Hütte.

Mit großem Engagement wird das Unternehmen bereits in der 7. Generation geführt. Rund 350 Mitarbeiter arbeiten an den Standorten in Witten-Herbede und Witten-Annen. Investitionen und laufende Verbesserungen garantieren eine gefestigte Zukunft des Unternehmens. Das seit 225 Jahren in Witten ansässige Familienunternehmen produziert Blech- und Stabstahlprodukte aus Schnellarbeits-, Werkzeug- und Spezialstahl, hitzebeständigen und verschleißfesten Edelstahlformguss sowie Schweißverbundkonstruktionen. Mit einer weltweit führenden Marktposition kommt der Lohmann-Stahl immer dort zum Einsatz, wo besonders anspruchsvolle Anforderungen gestellt werden.

Das Wittener Unternehmen verzeichnet mit seinen Spezialstählen einen Jahresumsatz von 80 Millionen Euro. Die Stahl-Nischenprodukte werden zu 50 Prozent weltweit exportiert. Dazu gehört das Produzieren und Walzen von Toilettenpapiermessern. Hier ist Friedr. Lohmann Weltmarktführer!

Außerdem setzt die Firma stark auf Umweltschutz und nutzt regenerative Energien wie Wasserkraft und Fotovoltaik.

Weitere Bilder auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/MaerkischerArbeitgeberverband?fref=ts