Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

20.12.2018

Geschäftsklima (Bund), Dezember 2018

I. Geschäftsklima Deutschland
In den deutschen Chefetagen wachsen die Sorgen. Der ifo Geschäftsklimaindex sank im Dezember im Vergleich zum Vormonat saisonbereinigt von 102,0 auf 101,0 Punkte. Dabei sank sowohl die Lageeinschätzung als auch die Erwartungshaltung. Der Lageindex sank von 105,5 auf 104,7 Punkte. Der Index der Geschäftserwartungen sank von 98,7 auf 97,3 Punkte.

II. Geschäftsklima Verarbeitendes Gewerbe
Im Verarbeitenden Gewerbe (ohne Ernäh-rungsgewerbe) ist das Geschäftsklima von 101,6 auf 100,6 Zähler gesunken. Dabei sank sowohl die Lageeinschätzung als auch die Erwartungshaltung. Während die Lageeinschätzung auf einem noch hohen Niveau rückläufig war, sank der Saldo der Erwartungen von 1,3 auf -1,7 Zähler – seit Mai 2016 erstmals in den negativen Bereich.

III. Auftragsbestand und Branchenbild
Trotz der abflauenden Stimmungslage und auch der nun überwiegend negativen Erwar-tungshaltung liegt der Auftragsbestand auf einem weiterhin hohen Niveau. Zu Beginn des vierten Quartals lag der Auftragsbestand mit 3,6 Monaten auf dem Niveau des Vormonats.
Aus der Befragung des ifo Instituts für einzelne Branchen geht unter anderem hervor, dass es drei von 30 Branchen gibt, in denen mehr Unternehmen ihre aktuelle Geschäfts-lage als überwiegend schlecht einschätzen. In 21 von 30 Branchen werden die Geschäftser-wartungen überwiegend pessimistisch gesehen.