Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

20.12.2018

Industrie im Trend (NRW), Dezember 2018

I. Industrieproduktion
Die Industrieproduktion des Verarbeitenden Gewerbes sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden in Nordrhein-Westfalen stieg im Oktober gegenüber dem Vormonat um 3,2 Prozent (saison- und arbeitstäglich bereinigt). In den – gemessen am Umsatz – vier wichtigsten hiesigen Industriezweigen ist die Produktion fast durchgehend gestiegen. Der Maschinenbau expandierte um 8,3 Prozent, die Metallerzeugung und - bearbeitung konnte um 0,6 Prozent zulegen und die Hersteller von Nahrungs- und Fut-termitteln weitet ihre Produktion um 4,5 Prozent aus. Lediglich die Chemiebranche musste einen Produktionsrückgang hinneh-men (-1,5 Prozent).
Im Vorjahresvergleich stieg die Produktionsleistung im Oktober saison- und arbeitstäg-lich bereinigt um 3,3 Prozent. Hier legten wiederum der Maschinebau (+15,6 Prozent), die Metallerzeuger und -bearbeiter (+1,6 Prozent) zu, während die Produktion der Chemiebranche rückläufig war (-4,3 Prozent).

II. Auftragseingänge
Im Vergleich zum Monat September stiegen die Aufträge im Oktober um 11,6 Prozent. Die Binnennachfrage stieg um 6,8 Prozent, die Nachfrage aus dem Ausland stieg um 16,2 Prozent.
Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stiegen die Aufträge im Oktober um 2,9 Prozent. Dabei legte das Auftragsvolumen aus dem Ausland um 3,7 Prozent zu, die Binnennach-frage stieg um 2,0 Prozent. Insbesondere die Nachfrage von Investitionsgütern stieg gegenüber dem Vorjahr merklich, aus dem Inland kamen 13,2 Prozent mehr Bestellun-gen, aus dem Ausland 4,5 Prozent.

III. Auftragsbestand
Die Reichweite der Auftragsbestände im Verarbeitenden Gewerbe betrug im Oktober 2018 4,6 Monate. Dies waren 5,6 Prozent mehr als im Oktober 2017.
 
IV. Beschäftigte
Im Monat Oktober 2018 waren in den Be-trieben der nordrhein-westfälischen Indust-rie mit mehr als 50 Beschäftigten 1,105 Mio. Menschen tätig. Das entspricht einem Anstieg zum Vorjahreszeitraum von 28.621 Beschäftigten oder 2,7 Prozent.
17.700 der neuen Stellen wurden in der hiesigen Metall- und Elektroindustrie geschaf-fen. Im Vergleich zum Vormonat waren in der nordrhein-westfälischen Industrie 0,3 Prozent oder 3.063 Menschen mehr beschäftigt.