Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

21.09.2017

Verbraucherpreise ziehen im August erneut leicht an

Das Statistische Bundesamt und IT.NRW haben Daten zu den Verbraucherpreisen für August 2017 veröffentlicht. Nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Verbraucherpreise im August 2017 um 1,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Damit zog die Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – im dritten Monat in Folge leicht an.

Im Vergleich zum Vormonat Juli stieg der Verbraucherpreisindex im August 2017 um 0,1 Prozent auf 109,5 Punkte.
 
In Nordrhein-Westfalen verzeichnete der Verbraucherpreisindex von August 2016 bis August 2017 einen Zuwachs von 1,9 Prozent. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozent.

Bewertung durch unternehmer nrw:

Seit April dieses Jahres sind die Preise nicht mehr so stark gestiegen wie diesen Monat. Nachdem zuletzt Energiepreise aufgrund eines niedrigen Ölpreises die Teuerung in Deutschland etwas dämpfte, zogen die Preise für Mineralölprodukte im August um 5,2 Prozent spürbar an.
Die EZB strebt für den Euroraum eine Inflationsrate, gemessen am harmonisierten Verbraucherpreisindex, von knapp unter zwei Prozent an und ist damit, zumindest in Deutschland, schon nahe am Ziel. Auf der EZB-Ratssitzung vergangene Woche wurde die Entscheidung über die zukünftige Ausgestaltung des Anleihenkaufprogramms auf Oktober verschoben. Den Leitzins hält die EZB auch weiterhin auf dem Rekordtief von null Prozent.