Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

26.06.2018

Geschäftsklimaindex (Bund), Juni 2018


I. Geschäftsklima
Der ifo Geschäftsklima hat sich verschlech-tert. Der Index ist im Juni auf 101,8 Punkte gesunken, nach 102,3 Punkten im Mai. Die Unternehmer waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage und die Lageinschätzung sank von 106,1 auf 105,1 Punkte. Die Erwartungen blieben unverändert auf dem Stand des Vormonats und sind damit weiterhin leicht positiv.
Nach Sektoren zeigt sich, dass das Geschäfts-klima im Handel am deutlichsten nachgab, während im Dienstleistungssektor und Bau-hauptgewerbe die Stimmung nur leicht zu-rückging.

II. Geschäftsklima Verarbeitendes Gewerbe
Im Verarbeitenden Gewerbe (ohne Ernährungsgewerbe) ist das Geschäftsklima von 104,6 auf 104,7 Zähler leicht gestiegen. Dabei wurde die Lageeinschätzung leicht nach unten korrigiert und die Erwartungen konnten zulegen.
Während die Beschäftigungsentwicklung positiver eingeschätzt wurden als im Monat zuvor, sank die Exporterwartungen nur leicht.

III. Auftragsbestand und Branchenbild
Der Auftragsbestand, gemessen in Produktionsmonaten, sank laut ifo Institut geringfügig um 0,1 Prozentpunkte im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem Vorquartal. Der Auftragsbestand, in Monaten ausgedrückt, liegt aber weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Bewertung der Auftragslage fiel im Juni wieder etwas besser aus, sodass für das dritte Quartal kein erneuter Rückgang des Auftragsbestands zu erwarten ist.
Die Einschätzung der Stimmungslage ist über die Branchen breit gefächert. Während vier Branchen ihre Lage als überwiegend negativ einschätzten, lagen die Erwartungen in sieben Branchen im überwiegend negativen Bereich.