Hier finden Sie die Jahresschrift 2016/2017 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum neuen Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

Das betriebliche Gesundheitsmanagement der Paul Müller Transport- und Verpackungsmittel GmbH wurde von der Initiative „Gesunde Unternehmen“, die sich für die Förderung von Gesundheitsmaßnahmen in Unternehmen einsetzt, mit der Kategorie Gold ausgezeichnet. Frau Dr. Schwegmann, Geschäftsführerin des MAV (2. von links) gratulierte den Geschäftsführern Matthias und Tobias Müller (2. + 3. von rechts). Foto: Julius Kolossa

Den 2. Platz beim NRW-Landeswettbewerb JUNIOR 2018 in Düsseldorf belegte ein JUNIOR-Unternehmen vom Städtischen Reichenbachgymnasium in Ennepetal. Seine Geschäftsidee ist die individuelle Bedruckung von Textilien. Besonders im Bereich der Geschenkartikelverpackung ist das Unternehmen „imPRESS.ao“ sehr erfolgreich.

Die MINIPHÄNOMENTA ist aktuell wieder im Märkischen Kreis auf Tour. Grundschulkinder können  zwei Wochen lang an 25 verschiedenen Stationen spielerisch naturwissenschaftliche und technische Phänomene entdecken.

Der Vorsitzende des Märkischen Arbeitgeberverbandes, Horst-Werner Maier-Hunke, vollendet am Montag, dem 7. Mai 2018, sein 80. Lebensjahr. Beruflich ist Maier-Hunke Geschäftsführer der Fa. DURABLE Hunke &Jochheim GmbH & Co. KG in Iserlohn.

Politik trifft Wirtschaft - Wirtschaft trifft Politik. Bereits zum 5. Mal hat die Landesvereinigung der Unternehmensverbände am 25. April 2018 einen Parlamentarischen Abend in der Bürgerhalle des nordrhein-westfälischen Landtags in Düsseldorf ausgerichtet. Auch der MAV war dabei.

Eingeladen hatte der MAV das Netzwerk SchuleWirtschaft zu einem Lehrerworkshop ins Technikzentrum Südwestfalen. Rund 25 Pädagogen,  überwiegend Mathematik- u. Physiklehrer, aus dem gesamten Verbandsgebiet waren nach Lüdenscheid gekommen, um den außerschulischen Lernort kennen zu lernen. Diese waren von  der modernen Ausstattung des Technikzentrums begeistert.

Für das herausragende Engagement beim Aufbau und Betrieb des Technikzentrum Südwestfalen e.V. in Lüdenscheid erhielt der MAV eine besondere Auszeichnung: „Wir fördern Talente von morgen“ steht auf der Plakette.

Der weltweit führende Anbieter von Sanitärarmaturen war Anziehungsmagnet einer Betriebserkundung des Märkischen Unternehmerforums im April 2018. Der GROHE-Slogan „Pure Freude an Wasser“  lockte 30 interessierte Führungskräfte aus Mitgliedsunternehmen des Märkischen Arbeitgeberverbandes nach Hemer, um die neuesten Technologien des Armaturenherstellers kennen zu lernen. Im Technology-Center wurden sie von Thorsten Sperlich, Chief Communications Officer, begrüßt.

Im Rahmen des im KBOP-Beirats entwickelten Konzeptes „Image von Ausbildung in Plettenberg verbessern“ wurde u.a. die Idee der Erstellung von KBOP-Imagefilmen entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Plettenberg wurde die Idee nun in die Tat umgesetzt.

Mit 250 Mitarbeitern produziert das Familienunternehmen LANG & MENKE an drei Standorten in Hemer Präzisionsstanzteile für die Automobil-, Elektro- und Haushaltsgeräteindustrie. Um seine Qualitätsstandards weiter auszubauen, hat das Unternehmen ein so genanntes „LPA (Layered Process Audit) System“ eingeführt. Entwickelt wurde das System durch einen Maschinenbau-Studenten.

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat auf seiner Sitzung in Bonn die Teilnovellierung der industriellen Metall- und Elektroberufe und des Mechatronikers zum 1. August 2018 beschlossen.

Die Arbeitskreise SchuleWirtschaft erkundeten jüngst die thyssenkrupp-Hohenlimburg GmbH. Der Hersteller von Hohenlimburger Mittelband, einem Erzeugnis, das mit großem Know-how produziert wird, gilt als eigenständige GmbH im thyssenkrupp-Konzern.

Kate ist eine von fünf Tagespraktikanten in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des MAV.

Am 22. Februar wird das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig im Rechtsstreit zwischen der Deutschen Umwelthilfe und dem Land NRW verhandeln und womöglich schon entscheiden. Zu klären ist, ob Fahrverbote für Dieselfahrzeuge auf Grundlage des geltenden Rechts überhaupt möglich sind. Sollte das Gericht zu dem Urteil kommen, dass Dieselfahrverbote möglich sind, könnte das weitreichende Folgen haben.

Da staunten die 25 KIGA-„MINIS“ nicht schlecht, als rund 50 4.-Klässler der Grundschule Pestalozzi sie mit einem „Forscherlied“ begrüßten. Der Applaus war jedenfalls recht groß und auch absolut verdient.

Die Kindergartenkinder der Städt. Kindertagesstätte Habichtstraße waren eingeladen, ihre zukünftige Grundschule kennen zu lernen. Eine Grundschule, die sich zu einer richtigen MINT-Schule mausert. Hier werden die naturwissenschaftlichen Fächer hervorgehoben. Deshalb war die MINIPHÄNOMENTA des Märkischen Arbeitgeberverbandes für 2 Wochen vor Ort.

An den 25 Experimentierstationen konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Mitschülern ausprobieren, beobachten und staunen. Jede Klasse hat in mehreren Schulstunden die Möglichkeit, die einzelnen Stationen zu besuchen und sich über die Entdeckungen auszutauschen.Schnell verbreitete sich Neugier und Forscherlust! Am Ende bekam jedes Kind eine Urkunde.

Der Märkische Arbeitgeberverband, die Fachhochschule Südwestfalen, die Handwerkskammer Südwestfalen, die Kreishandwerkerschaft MK und die SIHK zu Hagen beteiligen sich am Projekt  „SprungChance“ , um Studienzweiflern eine berufliche Neuorientierung zu geben.

Der MAV-Vorsitzende Horst-Werner Maier-Hunke findet den Tarifabschluss der M+E-Industrie in Baden-Württemberg, der auch für die heimische Industrie orientierend ist, nicht für alle Unternehmen passend.

Nachdem der MAV bereits fünf erfolgreiche Projekte zur Eingliederung von Flüchtlingen in den heimischen Arbeitsmarkt durchgeführt hat, läuft aktuell ein sechstes Projekt mit jungen geflüchteten Menschen in Plettenberg.

Der Arbeitskreis Schule Wirtschaft MK erkundete die Möhling GmbH & Co. KG, ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen aus Altena, das in diesem Jahr sein 175 jähriges Bestehen feiert. Auf 40.000 Quadratmetern Produktionsfläche fertigen 432 Mitarbeiter Verbindungselemente für Produkte der Automobil-, Bau- und Elektroindustrie.

Der Märkische Arbeitgeberverband (MAV) fordert die IG Metall auf, die Tarifrunde 2018 nicht mit weiteren, überzogenen Warnstreiks anzuheizen.