Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

20.12.2011

KARRIERE EN geht heute an den Start

 „Die Industriebetriebe in der Region brauchen dringend Nachwuchskräfte, und deshalb werben wir um Absolventen der gymnasialen Oberstufe. Wir haben eine 2-stündige praxisorientierte Unterrichtseinheit für Gymnasiasten zur Berufsorientierung entwickelt, die in den Unterricht implementiert wird. Damit erreichen wir alle Schüler der Sekundarstufe II“, so Annette Tilsner vom Märkischen Arbeitgeberverband (MAV).

Karriere EN ist ein Gemeinschaftsprojekt des Märkischen Arbeitgeberverbandes und der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH die ein gemeinsames Ziel vertreten: Abiturienten in der Region halten. Die Industrie geprägte Region kann es sich nicht erlauben, Absolventen in andere Bundesländer oder gar ins Ausland gehen zu lassen. Denn eines steht fest, der EN-Kreis hat eine Menge zu bieten, sei es die Landschaft der Hochschulen und Fachhochschulen, sei es das attraktive Kultur- u. Freizeitangebot. Vor allem jedoch die ausbildungswilligen Unternehmen des Ennepe-Ruhr-Kreises –  mittelständische, oft familiengeführte Firmen mit Weltmarktführerstatus und kleinere Unternehmen mit attraktiven Nischenprodukten bieten vielfach auch Aufenthalte während der Ausbildung im Ausland an.

Der Unterricht beginnt mit dem Film des MAV zur Nachwuchswerbung „Wir suchen Aufgeweckte“, der die Schüler sensibilisiert und aufhorchen lässt. Anschließend gibt es Informationen rund um die Ausbildungs- u. Studienmöglichkeiten sowie über berufliche Perspektiven und Karrierechancen im EN-Kreis. Ein Produktekoffer mit Erzeugnissen von heimischen Unternehmen (medizinisches Zubehör, Türschließer, Produkte aus der Automobilzulieferindustrie sowie Schraubensortimente) rundet das Projekt ab.

Als Dozentin agiert Tharsika Sivalingam, Studentin der Wirtschaftswissenschaften im 9. Semester an der Ruhr Universität Bochum. Sie absolvierte gerade ein Fachpraktikum bei der EN-Agentur und konnte die Entwicklung des Projektes begleiten. Schnell stand fest, dass sie auch die Durchführung der Unterrichtseinheiten übernehmen würde.

Die Kosten des Projektes übernimmt das zdi-Zentrum technik_mark, ebenso die  zukünftige Vermarktung. Gymnasien und Gesamtschulen des Ennepe-Ruhr-Kreises können dieses Unterrichtsmodul direkt beim zdi kostenfrei buchen über www.zdi-technik-mark.de .

Hier geht es zum Bericht der Westfälischen Rundschau und hier zum Lokalkompass der WAP.