Zum Hauptinhalt springen

Arbeitsministerium veröffentlicht MAV-Bildungsprojekte

- Verband

Im Corona-Jahr hatte der Märkische Arbeitgeberverband im Sinne seiner Mitgliedsbetriebe verschiedene Projekte zur Nachwuchsgewinnung aufgelegt.

Denn: Informationen, die jungen Menschen bei der Suche bei der Berufsorientierung helfen, konnten in den vergangenen Monaten nicht im persönlichen Gespräch vermittelt werden. Wie der MAV diese Lücke gefüllt hat, sorgte jetzt auch überregional für Aufmerksamkeit. Die Projekte des Verbands sind inzwischen auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen unter der Rubrik Onlineberatungsangebote und Medienkampagnen veröffentlicht worden.   

Ziel der Maßnahmen war es, möglichst vielen jungen Menschen eine Orientierung für die Ausbildungsberufe der Metall- u. Elektro-Industrie im Corona-Jahr zu geben. Mit seiner Ausbildungskampagne hat der MAV auf die noch offenen Ausbildungsstellen seiner Mitgliedsbetriebe hingewiesen. Die Botschaft lautete: Ausbildung hat einen hohen Stellenwert in den Unternehmen der M+E-Industrie, die Betriebe brauchen junge Menschen in Ausbildung, es gibt noch offene Ausbildungsstellen.  

Bei allen Projekten hat der MAV die Aufmerksamkeit auf die Seite www.ausbildung-me.de gelenkt. Dort können sich Schülerinnen und Schüler einen Gesamtüberblick rund um das Thema Ausbildung in der M+E-Industrie verschaffen. Und vor allem: Sie finden dort offene Ausbildungsstellen.