Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung bleibt wichtig – Dank an die Schulen

Für den Übergang in die Ausbildung kommt den Schulen große Bedeutung zu, den Schulleiter(inne)n und Lehrkräften gilt besondere Wertschätzung von Seiten der Arbeitgeber und Ausbildungsverantwortlichen. Der Märkische Arbeitgeberverband (MAV) möchte dies gerade in der Corona-Krise unterstreichen. Mit seinem Projekt AUSGEZEICHNET! prämiert er neben Ausbildungsbetrieben auch das besondere Engagement von Schulen während der Pandemie. Insgesamt vier Schulen im Verbandsgebiet wurden ausgzeichnet. 

Die Realschule in Balve bekam ihren Preis als erste. V. r.: Schulleiterin Nina Fröhling, Thomas Münch (Konrektor der Realschule), Michael Bathe (stv. Bürgermeister von Balve) und Özgür Gökce (Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbandes).

Das Hönne-Berufskolleg bekam den "Sonderpreis Zukunft" im Rahmen des Projektes AUSGEZEICHNET! verliehen. Schulleiterin Helga Bendick kam zum MAV nach Iserlohn und erhielt die Urkunde von Dr. Andreas Weber, Leiter Öffentlichkeitsarbeit & Bildung. 

Die Realschule Letmathe verdiente sich ihren Preis u.a. durch großen Zusammenhalt in der Schulgemeinschaft während der Pandemie. V. l.: Dr. Andreas Weber (Leiter Öffentlichkeitsarbeit & Bildung beim MAV), Claudia Consemüller (Schulpflegschaftsvorsitzende),  Cem Torun und Erin Wessel (Digitalprofis Klasse 9),  Claudia Kohberg (Konrektorin). Vorne: Anja Swoboda (Schulleiterin).