Zum Hauptinhalt springen

Chancen auf einen Ausbildungsplatz für VHS-Besucher

- Verband

Die Nachwuchsgewinnung ist eine der zentralen Aufgaben des Märkischen Arbeitgeberverbandes (MAV) mit Sitz in Hagen und Iserlohn. Denn seine Mitgliedsunternehmen sind ständig auf der Suche nach geeigneten Kandidaten für eine Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie.

Deshalb wurde heute in den Räumen der VHS Hagen ein Kooperationsvertrag geschlossen. Dieser dient der engen Zusammenarbeit im Bereich des Übergangs von der Schule in den Beruf zwischen den Partnern.

Zum Hintergrund

Die VHS Hagen führt in jedem Schuljahr zwei Vorbereitungslehrgänge zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses und einen Lehrgang zum Erwerb des Hauptschulabschlusses durch. In den letzten Jahren ist das Durchschnittsalter der Teilnehmer*innen gesunken. Hier setzt der MAV an. Er will die jungen Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen.

Ziel der Kooperation

Die Kooperationspartner haben sich zum Ziel gesetzt, die Teilnehmer*innen bei der Gestaltung und Organisation dieses Übergangs zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten die Partner gemeinsam daran, den Jugendlichen Berufsorientierung, Praktika und weitere Anschlussmöglichkeiten zu bieten.

In Vorträgen, Erfahrungsberichten und unter Beteiligung von Mitgliedsunternehmen zeigt der Verband den Jugendlichen die Berufe, Ausbildungsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven in der M+E-Industrie auf. Stellvertretend für die M+E-Industrie ist beim ersten Durchlauf die tk Hohenlimburg Kompetenzwerkstatt in dieses Projekt eingebunden. Sie stellt die Ausbildung des Unternehmens vor.

Außerdem werden bei Bedarf und nach Verfügbarkeit Praktikumsplätze für interessierte Teilnehmer zur Verfügung gestellt. So haben die Probanden die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Neigungen direkt in den M+E-Unternehmen zu testen.

Gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz für VHS-Besucher

Nach erfolgreichem Abschluss haben die Teilnehmer Chancen auf einen Ausbildungsplatz in einem Mitgliedsunternehmen des MAV. Vorbereitet werden die Teilnehmer auch von der VHS. Sie stellt die Räumlichkeiten zur Verfügung und bietet den jungen Menschen Hilfestellung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen. Unterzeichner des Kooperationsvertrages sind Özgür Gökce, Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbandes, und Bianca Sonnenberg, Leiterin der VHS Hagen.

Bianca Sonnenberg, Fachdienstleitung Volkshochschule/Musikschule der Stadt Hagen, und Özgür Gökce, Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbandes, bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.