Zum Hauptinhalt springen

MAV-Lehrerfortbildung zum digitalen Lernen

- Verband

Der Digitalpakt macht es möglich, viele Schulen werden in nächster Zeit mit iPads ausgestattet. Doch digitales Lernen stößt an Grenzen: Vielfach fehlen die Kompetenzen, das Wissen mit neuen Medien adäquat zu vermitteln.

Im Rahmen seines Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT bot der MAV hier Hilfestellung und lud zu einem Webinar über digitales Lernen ein. Rund 80 Lehrer der weiterführenden Schulen aus dem Verbandsgebiet konnte Bildungsreferentin Annette Tilsner zu dieser Veranstaltung begrüßen. Dabei nutze sie die Gelegenheit und wies gleich zu Anfang auf die Seite https://www.meberufe.info/ hin, auf der es Unterrichtseinheiten für Lehrer und freie Ausbildungsplätze für Schüler u.v.m. gibt. Dieses Angebot steht unmittelbar im Zusammenhang mit der M+E-Industrie. Ein wichtiges Online-Angebot in Corona-Zeiten, in der die Berufsorientierung an den Schulen vielfach nicht stattgefunden hat.

Referentin des Webniars war Dr. Nina Bücker, sie ist Lehrerin am Inda Gymnasium in Aachen und in der Lehreraus- und Fortbildung sowie als Medienberaterin für die Bezirksregierung Köln tätig. Dr. Bücker veranschaulichte im Webinar, wie Lehrer digital das Lernen direkt bei ihren Schülern umsetzen können. Sie zeigte in ihrem Vortrag „Gestaltung einer Unterrichtsstunde mit dem IPad“ anhand eines exemplarischen Workflows von der Vorbereitung der Unterrichtsstunde über die Bereitstellung und Bearbeitung des Materials bis hin zum Rücklauf mit Feedback, was alles möglich ist.

„Mit dem iPad kann man prima den Unterricht organisieren, und ich kann digitale Arbeitsblätter verteilen. Mit Airdrop ist das nur ein Klick. Vorausgesetzt, Lehrer und Schüler haben ein iPad“, sagte Dr. Nina Bücker, „So können sie ihre Inhalte vor der Klasse live zeigen, per Foto, oder sie zeichnen auf dem iPad.“ Dr. Bücker erläuterte den Lehrern ausführlich die Einstellungen zur Verwendung des iPads im Unterricht. So kann in einer Unterrichtsstunde multimedial gearbeitet werden; Text, Ton und Bild können dabei verwendet und analoge können mit digitalen Inhalten verknüpft werden. Für nahezu jedes Unterrichtsfach kann das iPad genutzt werden. Vom Sportunterricht bis zu Mathematik und Physik ist mit dem iPad alles möglich. Die Lehrer zeigten sich sehr begeistert von der kostenlosen Weiterbildung.

Referentin Dr. Nina Bücker