Zum Hauptinhalt springen

Technikzentrum für Hagener Schüler startet Mitte 2021

- Verband

Das Technikzentrum für Schüler in den Hagener Elbershallen geht im Frühsommer 2021 an den Start. Der Mietvertrag mit den wurde jüngst geschlossen, die Umbauarbeiten sind in vollem Gange.  

Die institutionellen Förderer wie der Märkische Arbeitgeberverband, der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektro-Industrie Lüdenscheid, die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen sowie die EN-Agentur haben sich für diese Idee stark gemacht und werben weiterhin in der heimischen Wirtschaft für dieses Projekt.

Patin dieses Projektes, welches im Rahmen der 2. Hagener Zukunftsschmiede im Februar 2018 ins Leben gerufen wurde, ist agentur mark-Geschäftsführerin Kirsten Kling. Sie konnte gemeinsam mit MAV-Bildungsreferentin Annette Tilsner, Vorstandsmitglied des Vereins Technikförderung Südwestfalen, zahlreiche Hagener Unternehmen und Institutionen von dieser Idee überzeugen und als neues Mitglied gewinnen. „Dass das Technikzentrum nach Umbauarbeiten im Frühsommer 2021 an den Start gehen kann, ist dem Engagement zahlreicher engagierter Personen und Organisationen zu verdanken“, freuen sich beide Akteurinnen, die diese Idee mit großem Engagement erfolgreich vorangetrieben haben.

Dazu kommen eine Vielzahl von Sponsoren wie die Sparkassenstiftung, Hagener Feinstahl, ENERVIE, PASD Feldmeier + Wrede Architekten, HAGEN.AGENTUR sowie viele Mitgliedsunternehmen aus Hagen und Umgebung, die die Realisierung des Projektes erst möglich gemacht haben. Auch Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz hat das Projekt von Anfang an unterstützt.

Mit dem außerschulischen Lernort möchte der Verein Technikförderung Südwestfalen Schüler*innen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) stärken und damit sein Engagement zur Förderung von Technikbegeisterung in der Region um Hagen ausweiten. Ziel ist es, bestehende Hürden und Vorbehalte zu diesen Fächern durch interessante und begeisternde Mitmachmodule abzubauen. Die Jugendlichen sollen unter fachlicher Anleitung experimentieren und erste eigene Erfahrungen bei der Produktentwicklung sammeln. Der Besuch des Technikzentrums soll zu einem festen Bestandteil des Technikunterrichts an allen weiterführenden Schulen in Hagen werden. Die Hagener Schulaufsicht koordiniert die konzeptionelleEntwicklung und sieht in diesem außerschulischen Lernort eine echte Bereicherung für die Schüler. Unter Beteiligung heimischer Unternehmen werden in den nächsten Monaten Technikmodule für die Schüler entwickelt. Vorbild ist das Technikzentrum Südwestfalen in Lüdenscheid, das sich als außerschulischer Lernort bereits etabliert hat.

Unternehmen, die das Technikzentrum Hagen unterstützen oder sich aktiv einbringen möchten, können sich wenden an:
Märkischer Arbeitgeberverband
Annette Tilsner
Erich-Nörrenberg-Str. 1
58636 Iserlohn
Telefon: 0 23 71 / 82 91 5
tilsner(at)mav-net.de